Urwald an den Externsteinen

Die Externsteine, die im Teutoburger Wald in Deutschland liegen, sind ein einzigartiges und faszinierendes natürliches Wunder, das seit Jahrhunderten Besucher in seinen Bann zieht. Diese imposanten Sandsteinformationen, die bis zu 30 Meter über die umgebende Landschaft hinausragen, bieten einen Einblick in die alte Vergangenheit und die Kraft der Natur.

Die Externsteine werden auf ein Alter von etwa 350 Millionen Jahren während der Karbonzeit datiert. Die Sandstein Schichten wurden durch tektonische Kräfte hochgedrückt und bildeten die heute sichtbaren Säulen. Die einzigartige Form der Felsen ist das Ergebnis von Erosion, bei der Wind und Wasser die weicheren Schichten des Sandsteins weggefressen haben und die härteren Schichten stehen gelassen haben.

Neben ihrer natürlichen Schönheit haben die Externsteine auch eine reiche kulturelle Geschichte. Die Felsen waren seit Tausenden von Jahren ein heiliger Ort, an dem Kelten, Römer und germanische Stämme ihre Spuren hinterlassen haben. Die Externsteine waren auch jahrhundertelang ein Pilgerort und sind heute immer noch ein beliebtes Reiseziel für Touristen und Menschen, die sich für die deutsche Geschichte interessieren.

Besucher der Externsteine können einen Wanderweg um die Felsen herum begehen, der atemberaubende Ausblicke auf die Formationen und den umgebenden Wald bietet. Es gibt auch ein kleines Besucherzentrum, das Informationen über die Geologie und Geschichte des Ortes bietet.

Wandertour an den Externsteinen

Alte Bäume und Wälder an den Externsteinen
Alte Bäume und Wälder an den Externsteinen
Alte Bäume und Wälder an den Externsteine
Alte Bäume und Wälder an den Externsteine
Urwald Externsteine
Alte Bäume und Wälder an den Externsteine