Fotografie vom Ökosystem Wald und alten Bäumen

Ein toter Baum liegt am Boden. Gestorben aus Altersschwäche, ein Orkan hat gewütet, ein Blitz ist eingeschlagen oder eine Krankheit hat ihn befallen. Der Baum vergeht und wird so zum Lebensraum neuer Organismen. Aus den Ritzen und Spalten des Totholzes sprießen Pilze, Moose, Flechten oder ein neuer Baum. Wachsen und Vergehen ein perfekter Kreislauf. – Totholz ist überlebenswichtig für Pflanzen, Tiere und den Menschen. Manchmal braucht es Jahrzehnte um einen alten Baum vollkommen verschwinden zu lassen. Auf dieser Seite möchte ich zeigen wie schön, vielfältig und wichtig ein gesunder Wald und sein Ökosystem ist.

Rundum der eindrucksvollen Felsenlandschaft „Externsteinen“, im Herzen des Teutoburger Waldes, befindet sich ein uralter naturbelassene Urwald mit uralten, zauberhaften Bäumen. Fotos zu diesem märchenhaften Hutewald

Die beiden Bergkuppen der lippischen und der preußischen Velmerstot sind die höchsten Erhebungen im Eggegebirge. Hier begegnen uns einige wunderschöne urige Bäume, die uns bei Nebel in eine gespenstische Welt versetzen. Fotos zu diesem verwunschenen Örtchen

Die Streusiedlung liegt zwischen Veltrom und Schlangen. An der Hohlsteinhöhle und Bielsteinhöhle gibt es uralte, unheimliche Baumgestalten auf Schritt und Tritt zu entdecken Fotos von dieser beeindruckenden Zauberwelt

Alte Bäume im Teutoburger Wald und Weserbergland

Einen Baum mit dem Fichtenmoped zu fällen? Kein Problem. Im Maschinenzeitalter ist der Tod eines uralten Baumes in wenigen Minuten Geschichte. Aber wie lange dauert es bis er zu einen stattlichen wahrnehmbaren Lebewesen herangewachsen ist? Meist länger als ein Menschenleben. Oft viele Jahrhunderte. Was ist die Heimat, was ist die Welt ohne seine Wiesen, seine Wälder und seine Bäume? Ein Nichts! In dieser PDF – Datei findet ihr genaue Strandorte, Fotos und Kartenmaterial.

Die uralten Bäume im Teutoburgerwald und Weserbergland sind stumme Zeitzeugen einer tausendjährigen Geschichte. Könnten Sie erzählen, würden sie von Freud und Leid berichten Fotos zu diesen eindrucksvollen Lebewesen
Pilze sind Mikro- organismen, die nicht eindeutig der Pflan- zen- oder Tierwelt zu zuordnen sind. Sie bilden eine eigen- ständige Welt. Pilze zersetzen abge- storbene Pflanzen und tote Tiere und spielen eine wichtige Rolle in der Natur. zu den Pilzen 

Flechten und Moose sind unglaublich faszinierende Lebewesen. Sie sind äußerst anspruchslos und kommen fast ohne Nährstoffe aus. Echte Überlebens- Künstler halt. Zu den Pionierpflanzen
Bäume faszinieren uns mit Größe, ihrer Schönheit und ihrem Alters. Wahre Überlebenskünstler, die Stürmen, Krank- heiten, Umweltver- schmutzungen und Attacken von Mensch und Tier widerstehen.  Fotos zu den alten Bäumen

Der Winter ist eine ganz besondere Jahres- zeit. Eine faszinierende Welt aus Eis und Schnee. Wenn die Temperaturen sinken, strahlt die Natur eine tiefe Ruhe aus.Doch der Eindruck täuscht, die verzauberte Eiswelt ist voller Leben. Winterzeit Fotos

Schwarzweißfoto- grafien haben eine eigene Ästhetik, mit einer starken Aussage- kraft. Licht und Schat- ten, Formen und Bild- aufbau rücken in den Vordergrund. Gerade die fehlenden Farben sollen den Betrachter auf das wesentliche im Motiv lenken und ihm eine Intention zeigen. Schwarz / Weiß Fotos

Magie des Wassers

Zu den Höhepunkten einer Wanderung ge- hört sicherlich der Besuch von Seen, wilden Bächen und tosenden Wasserfällen. Nach Ende des Winters und im Frühjahr wenn die Schneeschmelze und ausgiebige Nieder- schläge die Gewässer anschwellen lassen, werden wir mit magischen Sinnesein- drücken belohnt.

Insekten

Waldtiere